Anmeldung Schulanfänger 2019

„Alle Kinder, die bis zum 30. September 2019 das sechste Lebensjahr vollendet haben (Geburtsdatum: 2. Oktober 2012 bis 1. Oktober 2013), werden vom Schuljahr 2019 an schulpflichtig. Sie müssen somit zum Besuch der Grundschule angemeldet werden. Die Anmeldungen werden am Mittwoch, 25. April, zwischen 15 und 18 Uhr entgegengenommen. Gleichzeitig findet die Erfassung des Sprachstandes der Kinder statt.

Einzuschulen sind außerdem alle Kinder, die früher geboren sind, aber bisher vom Schulbesuch zurückgestellt waren. Anzumelden sind auch diejenigen Kinder, bei denen aufgrund ihrer geistigen oder körperlichen Entwicklung eine Schulfähigkeit ausgeschlossen erscheint. Jüngere Kinder können auf Antrag der Erziehungsberechtigten in die Schule aufgenommen werden, wenn sie die für den Schulbesuch erforderliche körperliche und geistige Reife besitzen und in ihrem sozialen Verhalten ausreichend entwickelt sind. Nähere Informationen erteilt die Schulleitung.“

(Aus der Pressemeldung der Stadt WHV)

 

Änderungen im Schulgesetz bezüglich des Einschulungstermins

Für Kinder, die das sechste Lebensjahr zwischen dem 1. Juli und dem 30. September eines Jahres vollenden, können die Erziehungsberechtigten den Schulbesuch durch schriftliche Erklärung gegenüber der Schule um ein Jahr hinausschieben; die formlose Erklärung ist vor dem Beginn des betreffenden Schuljahres bis zum 1. Mai gegenüber der Schule abzugeben. Sie muss nicht begründet werden.

Dazu wenden Sie sich bitte vorher an das Sekretariat!

Auf der Internetseite des Kultusministeriums erhalten Sie weitere Informationen.

Anmeldungen für die 5. Klassen

Die Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen müssen von den Eltern an einer weiterführenden Schule angemeldet werden. Die Anmeldetermine erfahren Sie bei den jeweiligen Schulen oder in dieser Bekanntmachung der Stadt:

„Mit dem bevorstehenden Ende der Grundschulzeit steht bei vielen Kindern und Eltern eine wichtige Frage an: Welche weiterführende Schule soll nach den Sommerferien besucht werden? Für die Entscheidung haben die jetzigen Viertklässler und ihre Eltern noch bis Mitte April Zeit, denn dann erfolgen die Anmeldungen an den Schulen.

Die Stadt Wilhelmshaven weist auf folgende Termine für die Anmeldung der fünften Klassen für das Schuljahr 2018/2019 hin: Für die Oberschulen Stadtmitte und Franziskusschule, das Neue Gymnasium Wilhelmshaven (NGW) und das Gymnasium Cäcilienschule finden die Anmeldungen am Mittwoch, 18. April, und Donnerstag, 19. April, jeweils von 8 bis 16 Uhr statt. An der Oberschule Marion-Dönhoff-Schule können die neuen Fünftklässler am Mittwoch, 18. April, von 8 bis 16 Uhr, und am Donnerstag, 19. April, von 8 bis 13 Uhr angemeldet werden.

Zusätzliche Anmeldetermine an den oben genannten Schulen (außer an den Konfessionsschulen Oberschule Franziskusschule und Gymnasium Cäcilienschule) werden am Montag, 14. Mai, und Dienstag, 15. Mai, jeweils von 9 bis 12 Uhr angeboten.

Die Anmeldungen für die fünften Klassen (Schuljahr 2018/2019) an der Integrierten Gesamtschule (IGS) sind am Mittwoch, 18. April, und am Donnerstag, 19. April, jeweils zwischen 8 und 17 Uhr möglich.

Folgende Unterlagen werden für die Anmeldung an der jeweiligen Schule benötigt: Zeugnisse Klasse 3 und Halbjahreszeugnis der Klasse 4 (im Original), Geburtsurkunde des Kindes (Stammbuch; beim NGW ist auch eine Kopie möglich) sowie der Personalausweis bzw. die Anmeldebestätigung der Eltern.

Bei der Anmeldung für die IGS und das NGW gilt zusätzlich, dass das Anmeldeformular möglichst ausgefüllt zur Anmeldung mitzubringen ist. Die Formulare können im Sekretariat abgeholt bzw. bei der IGS auf der Internetseite der Schule heruntergeladen werden.“

Sponsoren und Spender

Immer wieder finden sich Sponsoren und Unterstützer die durch Spenden das vielfältige Angebot unserer Arbeit unterstützen. Einige davon sind im Folgenden genannt, etliche großzügige Spender wirken jedoch nicht öffentlich und sind daher auch nicht namentlich erwähnt.

Dies ist ein wichtiger Teil der Unterstützung unserer Schule, der direkt bei den Kindern ankommt. In deren Namen bedanken wir uns herzlich dafür.

Wir ziehen an einem Strang!

Das Kollegium der Hafenschule hatte den vorletzten Ferientag der Sommerferien dazu genutzt, in einer Schulinternen Fortbildung im Wattenmeer-Besucherzentrum am Thema „Wir ziehen an einem Strang! – Regeln in der Schule und der Umgang mit Verstößen“ zu arbeiten.

Mit der Unterstützung zweier Referenten vom Oldenburger Fortbildungs-Zentrum wurde neben einigen Übungen zum Team intensiv daran gearbeitet, welcher Umgang mit Regeln und Regelverstößen praktiziert wird, welche Veränderungen dringend notwendig sind und wie diese konkret aussehen und umgesetzt werden können.

Mit einem gefüllten Aktionsplan ging die Arbeit in der Schule weiter – unterstützt durch die Vorbereitung und Begleitung der Steuergruppe.

Inzwischen wurden folgende Ergebnisse der Arbeitsgruppen als Teil unseres Erziehungskonzeptes verbindlich verabschiedet:

  • Beschwerdemanagement
  • Anwendung und Umsetzung des Konzepts „Verhaltenstraining für Schulanfänger/ für die Grundschule“ ab dem Schuljahr 2018/ 2019 in allen Klassen
  • Aufenthalt schulfremder Personen auf dem Schulgelände
  • Vorgehen bei eskalierenden Situationen mit schulfremden Personen
  • Rote-Karte-Bogen bei Verstößen gegen Regeln
[Mehr dazu unter „Schulentwicklung“]

Tag der Zivilcourage

Am 14. März hat der „Verein zur Förderung kommunaler Prävention in Wilhelmshaven e.V.“ VKP erneut zum „Tag der Zivilcourage“ ins Mehrgenerationenhaus eingeladen. Vier BürgerInnen wurden für ihr engagiertes Handeln geehrt, die große Bedeutung der Zivilcourage mehrfach hervorgehoben.

Savi und Yasin, zwei unserer Streitschlichter, durften das Projekt dem Publikum kurz vorstellen. Auch diese Präventionsarbeit fördert das gute Miteinander und die Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen.

Wir sind stolz darauf, dass unsere Hafenrocker das Programm musikalisch begleiten durften. Ihre vier Lieder wurden vom Publikum gefeiert.

 

Afrikanisches Trommeln

Alle Kinder mit einem sonderpädagogischen Unterstützungsbedarf im Bereich Körperliche und Motorische Entwicklung spielen eine Stunde in der Woche auf afrikanischen Trommeln unter Anleitung der Trommellehrerin Carola Sackey. Dabei werden die Motorik und das Rhythmusgefühl gefördert und geschult. Außerdem ist es wichtig, in der Gruppe zu spielen und aufeinander zu achten. Mehr zum musikalischen Schwerpunkt unserer Schule finden Sie hier.

« Older Entries